SEAcamp 2018 – Jena

Christian Penseler RECAP

Geballtes Fachwissen in 8 Stunden und insgesamt 24 Sessions zum Thema SEA/PPC? Das kann nur eines bedeuten – SEAcamp in Jena!

Das SEAcamp – Eine Erfolgsgeschichte

Thomas, David, Olaf und Andreas werden nicht müde und veranstalteten zum 6. Mal das SEAcamp. Zurecht! Die hohe Qualität der Beiträge, das Feedback der Teilnehmer und nicht zuletzt die wahnsinnig lange Warteliste auf ein Ticket beweist es. Das SEAcamp ist die führende Fach-Veranstaltung für SEA und PPC! Das Barcamp-Format bietet für PPC-Fachkräfte die optimalen Bedingungen zum Austausch. Frei nach dem Motto „Von der Community – für die Community“.
Nach dem ersten familiären „Wie geht’s dir?“ folgt nicht selten „Hast du schon gelesen …“ oder „Ich weiß was, was du auch gleich weißt.“ Man spürt förmlich, dass die Teilnehmer es kaum abwarten können über ihr Lieblingsthema Google AdWords zu sprechen. 🙂
Diese Offenheit, die Bereitschaft zu Helfen und zu Teilen macht die Community so einzigartig und wertvoll. Spätestens in den eingereichten Sessions der Teilnehmer erfährt man mit welcher Hingabe die Branchenkollegen an den Themen arbeiten.

Zwar hat man jedes Jahr das Problem sich zwischen 3-4 parallelen Sessions entscheiden zu müssen, aber eine falsche Wahl kann man kaum treffen. Daher nachfolgend ein paar Eindrücke aus den Sessions, für die ich mich entschieden habe.

90 Tage sind nicht genug von Christian Ebernickel

Die Frage, die uns alle beschäftigt ist: Wie stelle ich fest, ob meine Neukundengewinnung langfristig erfolgreich ist?
Christian zeigte uns einen (sicher nicht einfach umzusetzenden) Weg, wie man über die üblichen 90 Tage hinaus, den Erfolg von Kampagnen messen kann. Ein cleverer Ansatz: Die Akquisitionskampagne in den Cookies speichern und bei einer Transaktion ins Shopsystem sowie in eine benutzerdefinierten Dimension (Google Analytics) zu schreiben.

Account Audits von Jennifer Bölitz

Jennifer überzeugte mich: Ein Audit ist mehr als nur Zahlen analysieren und schlechte Qualitätsfaktoren kritisieren. Ein Audit braucht ähnliche Vorarbeiten wie das Kontosetup. Welches Ziel hat das Audit? Und nein, „mal gucken was noch so geht“ ist kein Ziel 🙂

Competitor Analysis von Lara Marie Massmann

Mit Wettbewerbsanalysen kann man Wochen und Monate verbringen, wenn man nicht strukturiert vorgeht. Lara erklärte das WER, WO, WANN, WAS analysiert wird. Wer sind meine Wettbewerber (Online wie Offline). Wo will ich mich vergleichen, SEA oder gesamtes Web? Wann, nach der Saison oder doch ganze Jahre vergleichen? Und was ziehe ich für den Vergleich heran, Kampagnen, Anzeigen, Keywords, Landingpages? Sie gab uns noch einen sehr interessanten Hinweis auf einen Beitrag von Jacob Brown von Hanapin Marketing:(https://www.ppchero.com/another-deep-dive-into-auction-insights/)

Lara war außerdem so nett und hat mir ihre Folien zum Download für euch geschickt. Danke Lara 🙂

DIY Search Query Automation von Judith Rogl

Im Anschluss an Ihren Vortrag vom Vorjahr hat Judith den nächsten Schritt zu automatisierten Kampagnen vorgestellt. Die Herausforderung: Wie fängt man gute Suchanfragen automatisiert mit Feed-Daten ab?

Für den Einstieg empfahl uns Judith ein YouTube-Video zum Basic Search Query Workflow.

Danach ging es ins Eingemachte:

  1. Suchanfragen in Entitäten zerlegen
  2. Relationen zwischen Entitäten festlegen
  3. Produkte im Feed suchen/Bestand feststellen
  4. Anzeigen schreiben (mit Hilfe von Templates)

Das alles löst norisk mit AdWords Skripten. Sie suchen auch Leute, die den Prozess testen wollen. Meldet euch bei Interesse am Besten direkt bei Judith.

B2B-Tricks von Cora Rothenbächer

Cora bekam die ehrenvolle Aufgabe, die letzte Session des Tages zu führen. Trotz später Stunde war der Raum so voll, dass nicht alle einen Sitzplatz bekamen. Kein Wunder bei dem Thema B2B haben alle Teilnehmer ähnliche Schwierigkeiten. Wie kann man private Nutzer von den Kampagnen ausschließen.

Cora gab dabei 3 wichtige Faktoren an:

  1. Relevante Suchbegriffe
    • genaue Produktbezeichnungen einbuchen
    • Longtail-Keywords nutzen
    • Artikelnummern einbuchen
  2. Passende Anzeigen
    • Seriöse Anzeigen schreiben
    • Gezielt auf kundenspezifische Probleme eingehen
  3. Relevante Zielgruppen
    • RLSA nutzen
    • Bing in Erwägung ziehen

Ein sehr gelungener Abschluss des Tages. Vielen Dank Cora!

Fazit

Gemessen am Niveau der Vorträge war es dieses Jahr eines der besten SEAcamps in Jena. Ich freue mich auf die Hannover-Edition im November. Tickets gibt es auch dafür leider nicht mehr. Daher mein Rat: Am besten jetzt schon einen Post-It für nächstes Jahr in Jena machen.

Weitere Recaps:
https://www.more-fire.com/blog/seacamp-2018-in-jena-unser-recap/
https://www.adseed.de/blog/seacamp-2018-das-etwas-andere-recap/
https://www.klickkomplizen.de/blog/online-marketing/recap-seacamp-top-10-learnings/
https://www.pa.ag/de/recap-sea-camp-2018/
https://www.internetkapitaene.de/2018/04/30/recap-seacamp-2018-in-jena/
https://www.proadly.de/recap-seacamp-jena-2018-proadly-war-dabei
https://www.luna-park.de/blog/27006-seacamp-recap/
https://wortspiel.com/seacamp-2018
https://www.clicks.de/blog/seacamp-2018-unser-recap

Kommentare